Adalimumab (Humira)

<b>Adalimumab</b> (Handelsname <b>Humira</b>) ist ein Medikament aus der Substanzklasse der <a href="/rol/medikamente/biologika/">biologischen Therapien</a>. Speziell ist es ein <a href="/rol/a-z/t/tnf-alpha-inhibitoren-tnf-alpha-blocker/">TNF-alpha-Blocker</a>. Er fungiert als monoklonaler Antikörper, der sich an das lösliche <a href="/rol/a-z/t/tnf-alpha/">TNF-alpha</a> anheftet, aber nicht wie ein Schlüssel ins Schlüsselloch, sondern eher wie ein Anhängsel. So passt dieses <a href="/rol/a-z/z/zytokine/">Zytokin</a> nicht mehr in den <a href="/rol/a-z/t/tnf-alpha-rezeptor/">TNF-alpha-Rezeptor</a> und seine Wirkung kann nicht mehr stattfinden.

Humira (Wirksubstanz: Adalimumab) ist ein neu entwickeltes Arzneimittel zur Therapie der rheumatoiden Arthritis (chronischen Polyarthritis). Es gehört in die Medikamentenklasse der biologischen Medikamente („biologicals“).

Biologische Medikamente sind Arzneimittel aus einer ganz neuen Medikamentenklasse. Diese Medikamentenklasse der biologicals unterscheidet sich vollkommen von allen bislang in der Rheumatologie zum Einsatz kommenden Therapieformen.

Es handelt sich dabei um Substanzen, die mit modernster Biotechnologie unter sehr hohem technischen Aufwand und unter Einsatz aufwendigster Entwicklungs- und Fertigungsmethoden hergestellt werden.

Ihre Bezeichnung haben biologische Therapien daher, daß sie durch die medikamentöse Verabreichung von biotechnologisch hergestellten Substanzen gezielt in biologische Mechanismen der Krankheitsentstehung und des Krankheitsverlaufs im Körper eingreifen.

 

Copyright © 1997-2015 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.