Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Ich spritze 2 mal die Woche Enbrel und möchte mit dem Flugzeug verreisen. Könnt ihr mir eine bestimmte Kühlbox empfehlen? Ich habe eine Box für Diabetiker gefunden, dabei werden die Pens (oder wie sie das nennen) in ganz schmalen länglichen Kartuschen gekühlt. Gekühlt wird mit einer Art Gel, die durch Wasser kristallisiert und kühlt. Problem bei der ganzen Sache ist die Größe.... Wäre super wenn ihr mir helfen könntet...

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 31.12.2003:

Im Prinzip können alle Kühlboxen verwendet werden, in die man Kühlakkus einlegen kann und die die Temperatur für die benötigte Zeit halten. Dabei sind die kleinen Kühlboxen, die man auch für den Transport von Pens für die Diabetes-Therapie einsetzt, gar nicht schlecht.

 

Ein weiterer Tip:

 

Die meisten Flugzeuge haben einen Kühlschrank an Bord. Hier kann man dann seine Enbrel-Spritzen für die Dauer des Fluges deponieren (ist wichtig bei sehr langen Fernreisen); außerdem kann man hier die Kühlakkus aufladen, damit sie frisch sind, wenn man nach Verlassen des Flugzeuges weiterreist bzw. die Zeit bis zum Eintreffen im Hotel / Quartier / bei der nächsten Kühlmöglichkeit überbrücken muß.

 

Wichtig ist, daß die Kühlkette nicht unterbrochen wird, wenn die Enbrel-Spritzen noch für eine längere Zeit, z.B. 2-3 Wochen, benötigt werden und nicht innerhalb der nächsten Tage verwendet werden.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.