Sie sind hier: rheuma-online » Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Verboril bei Rückenschmerzen?

Frage aus der Kategorie: Fragen an die Rheumaliga
Eine Frage von Eirka:

Hallo

ich bin 58 Jahre und habe seit mind. 15 Jahren immerwiederkehrende Schmerzen - Rücken, neben 3-4 Wirbel rechts. Trotz regelmäßigem Turnen und 2 x jährl. Therapie. Zur Zeit Schmerztherapie Dr. Stengg - Wien. Kann das Medikament "Verboril", das im Kurier am Mittwoch 11.1.06 vorgestellt wurde, mir helfen? Bitte Ihre Meinung.

Die Antwort gibt Daniela Loisl, 11.01.2006:

Ob Ihnen das Medikament Verboril hilft, kann man schwer sagen. Eine gesicherte Studie über die Wirksamkeit gibt es leider noch nicht. Selbstverständlich sollten Sie aber dies auch mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen. Viele Patienten können das Präparat leider auch nicht lange genug einnehmen, da diese mit Durchfall und fallweise auch mit Übelkeit reagieren. So weit ich informiert bin, übernimmt die Krankenkasse dafür auch die Kosten nicht.

In den Tageszeitungen werden immer wieder Präparate angeboten, dessen Wirkung sehr zweifelhaft ist. Wie gesagt, über die Einnahme von Verboril kann ich nur empfehlen, mit dem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten.

 

Copyright © 1997-2021 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.