Sie sind hier: rheuma-online » Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Wechselwirkungen von Resochin und Pentosanpolysulfat?

Frage aus der Kategorie: Fragen an die Experten
Eine Frage von Marian T.:

Sind irgendwelche Wechselwirkungen zwichen von mir eingenommenen medikamenten Resochin 250mg/täglich (Dg:Sjögren Syndrom) und Pentosanpolysulfat 300mg/täglich (Dg: Interstitielle Cystitis) bekannt? Wo könnte ich diesbezüglich etwas erfahren?

vielen Dank

Die Antwort gibt Dr. Rudolf Puchner, 15.02.2005:

Nach entsprechenden Recherchen, das Präparat Pentosanpolysulfat ist meines Wissens nicht in Österreich erhältlich, ist laut Rücksprache mit einem kundigen Urolgen die Verträglichkeit dieses Wirkstoffs im allgemeinem als gut zu bezeichnen.

Resochin bedarf bei guter Verträglichkeit 3-4 monatiger Kontrollen beim Augenarzt und Laborkontrollen ca alle 8 Wochen.

Über eine Wechselwirkung ist mir nichts bekannt. Empfehle aber Rücksprache mit Ihrem behandeldem Urologen und besondere Vorsicht.

Meinerseits habe ich überhaupt keine Erfahrung mit Pentosanpolysulfat.

Hoffe Ihnen trotzdem gedient zu haben.

Copyright © 1997-2021 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.