Adalimumab bei Uveitis, die bei juveniler idiopathischer Arthritis auftritt

Adalimumab (Humira®) ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper gegen den Tumornekrosefaktor-alpha, der für die Behandlung der rheumatoider Arthritis, Psoriasisarthritis, Spondylitis ankylosans und des Morbus Crohn zugelassen ist. Für die Behandlung der juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA) werden Phase III Studien durchgeführt. Diese finnische Untersuchung hat gezeigt, dass Adalimumab auch bei der JIA-assozierten Uveitis wirksam und gut verträglich war.

(Freitag, 04.04.2008, Dr. Barbara Missler-Karger)

Bildnachweis ABBOTT: der humanisierte monoklonale Antikörper Adalimumab

Eine Uveitis, Iridozyklitis tritt bei ca. 20% der Kinder mit juveniler idiopathischer Arthritis auf. Unbehandelt kann sie zur Erblindung führen.

In der vorliegenden Untersuchung wurden die Daten von 20 Patienten mit JIA und einer chronischen Uveitis, die mit Adalimumab behandelt wurden, retrospektiv analysiert. Die Augenentzündung und ihre Besserung wurden gemäß den standardisierten Uveitis Nomenklatur-Kriterien bewertet.

Zu Beginn der Adalimumab-Therapie betrug das mittlere Alter der Patienten 13,4 Jahre und die durchschnittliche Dauer der Uveitis 8,7 Jahre. 17 Kinder (85%) hatten eine polyartikuläre JIA. 19 Patienten (95%) waren zuvor bereits mit TNF-Blockern behandelt worden. Die mittlere Therapiedauer mit Adalimumab lag bei 18,7 Monaten.

Von den 20 Patienten wurde bei sieben (35%) eine Besserung, bei einem (5%) eine Verschlechterung und bei 12 (60%) keine Veränderung der Krankheitsaktivität der Uveitis beobachtet.

Die Kinder mit einer Besserung der Uveitis waren jünger und weniger lang erkrankt. Die mittlere Zahl der Rezidive pro Jahr sank unter Adalimumab von 1,9 auf 1,4.
Schwere unerwünschte Wirkungen wurden nicht dokumentiert. Sieben Patienten brachen die Therapie während des Beobachtungszeitraums ab: sechs wegen Unwirksamkeit und einer wegen einer inaktiven Uveitis.

Fazit:

Adalimumab ist eine potenzielle Therapieoption in der Behandlung der JIA-assoziierten Uveitis. Das gilt selbst für Patienten, die auf eine vorangegangene Therapie mit TNF-Blockern nicht angesprochen haben.

Literatur und Link

Tynjälä P, Kotaniemi K, Lindahl P, Latva K, Aalto K, Honkanen V, Lahdenne P.
Adalimumab in juvenile idiopathic arthritis-associated chronic anterior uveitis.
Rheumatology (Oxford). 2008 Mar;47(3):339-44.
Abstract

 

Copyright © 1997-2021 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.