Leflunomid (Arava) auch gegen Herpesviren wirksam

Ein Nebeneffekt von Leflunomid, das eigentlich zur Behandlung der chronischen Polyarthritis entwickelt wurde, ist seine Wirksamkeit gegenüber viralen Infektionen. Zum einen wurde eine Hemmung der Produktion von Zytomegalieviren durch Interferenz mit dem "Virionen-Assembly" nachgewiesen.

(Dienstag, 15.01.2002, Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer)
Kategorie: Leflunomid

In einer aktuellen Studie konnte eine dosisabhängige Hemmung der Virusproduktion auch für Herpes-Virus-1 gezeigt werden. Der Wirkmechanismus scheint auf einer Störung des Zusammenbaus von Virionen zu beruhen.

Quelle: Knight DA et al.: Inhibition for herpes simplex virus type 1 by the experimental immunosuppressive agent leflunomide. Transplantation 71 (2001) 170-174

Copyright © 1997-2019 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.