Süße Köstlichkeiten ohne Ei

Ob zum selber naschen oder verschenken: Süßes Gebäck in der Adventszeit steigert die Vorfreude auf die Weihnachtstage. Wir stellen drei Rezepte vor ohne Ei.

(Mittwoch, 06.12.2017, Julia Nix)
Kategorie: Sonstiges

Mit dem Duft von frisch gebackenen Plätzchen die Weihnachtsstimmung wecken: Rheumatiker verzichten auch beim Backen gerne auf Eier. Mit den richtigen Rezepten ist das kein Problem - und die Kekse schmecken trotzdem köstlich. Foto: Julia Nix, rheuma-online

Knusprige Schokoberge
Zutaten:
200 Gramm Kuvertüre – je nach Vorliebe Zartbitter, Vollmilch oder weiße Schokolade
60 Gramm Cornflakes
60 Gramm Mandelstifte

Zubereitung: Kuvertüre nach Packungsangaben schmelzen, Cornflakes mit der Hand etwas zerkleinern. Sobald die Kuvertüre flüssig ist, Cornflakes und Mandelstifte unterheben. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech mit zwei Löffeln (da die Kuvertüre heiß ist) kleine Schokoberge formen und abkühlen lassen. Allergiker können die Mandeln auch weglassen und stattdessen 120 Gramm Cornflakes verwenden. Wer den Geschmack variieren möchte, der kann statt der Mandeln beispielsweise eine 60 Gramm einer Müslimischung verwenden.

Gebrannte Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt
Zutaten für etwa ein Backblech:
400 Gramm Mandeln
400 Gramm Zucker
200 Milliliter Wasser
2 Päckchen Vanillezucker
1 Teelöffel Zimt

Zubereitung: Zucker, Vanillezucker und Zimt in einen Topf geben und mischen, das Wasser zugeben. Zutaten ohne umzurühren zum Kochen bringen. Dann die Mandeln dazu geben und unter ständigem Rühren auf hoher Stufe weiter kochen, bis der Zucker wieder trocken wird. Anschließend die Temperatur auf die mittlere Stufe stellen und so lange rühren, bis der Zucker leicht zu schmelzen beginnt und die Mandeln etwas zu glänzen beginnen. Dann die Mandeln auf ein Backblech schütten. Die Mandeln mit zwei Gabeln auseinander ziehen und abkühlen lassen. Tipp: sobald die Mandeln vom Topf auf das Backblech geschüttet werden, wird der Zucker hart. Hilfreich ist es, mit einer zweiten Person die Mandeln aus dem Topf zu holen – der eine schüttet den Topf aus, der andere trennt die Mandeln direkt mit den Gabeln.

Süße Schokotaler
Zutaten: 120 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
1 Esslöffel Milch
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Zimt
1 Prise Salz
180 Gramm Mehl
2 Esslöffel Backkakao

Zubereitung: Butter in einem Topf schmelzen und bräunen, dann abkühlen lassen. Dann die anderen Zutaten hinzufügen und zu einem Teig vermengen. Backofen vorheizen, 180 Grad Ober- und Unterhitze, Umluft 160 Grad. Anschließend aus dem Teig zwei Rollen formen, der Durchmesser sollte etwa 3 Zentimeter betragen. Teigrollen in Folie einschlagen und für etwa 30 Minuten an einen kühlen Ort stellen. Danach die Rollen in etwa 2,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Teigtaler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und Plätzchen etwa 15 Minuten backen.

Copyright © 1997-2017 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.