Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von S. Sch.:

Ich bin in der medizinischen Forschung tätig und möchte mich nun auch mit TNF-alpha beschäftigen. Gibt es eine Referenzmethode, mit dessen Hilfe der TNF-alpha Serum-Level bestimmt wird? Und gibt es Normwerte für den TNF-alpha Level im Serum (bezogen auf den WHO-Standard)?

 

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 8.08.2003:

Wir haben uns bei den Herstellerfirmen der TNF-alpha-blockierenden Medikamente erkundigt und danken für die nachfolgenden Antworten:

 

1. Die TNF-alpha Serumkonzentration ist bei gesunden Individuen sehr gering und liegt oftmals nur geringfügig oberhalb der Nachweisgrenze (die natürlich von Test zu Test unterschiedlich ist).

 

Eine ganze Reihe verschiedener Firmen bieten TNF-alpha Immunoassays an (Boehringer Mannheim, Biosource, Novus Biologicals, z.B.)

 

Ein WHO-Standard für TNF-alpha ist mir nicht bekannt. Bei den meisten Tests liegen die Normwerte im Bereich von 0-25 pg/ml.

 

Mit freundlichem Gruss,

 

Suzan Utzig

 

Dr. Suzan Utzig, Centocor Medical Affairs, Switzerland

 

2. Zur Frage der Normalwerte bei Kindern verdanken wir Dr. med. Thomas Meng, Wyeth Pharma, Münster, den folgenden Literaturhinweis:

 

Danach liegt der Plasma TNF-Level bei gesunden Kindern bei 80,56 pg/ml, s = 24,7655. Bei Kindern mit schwerem Asthma ist der Spiegel in Abhängigkeit vom Schweregrad des Asthmas deutlich erhöht:

 

111,87 pg/ml, s= 15,2203 bis

381,89 pg/ml, s= 58,4074

 

(M.N. Massoud, A.A. El-Nawawy, S.Y. Abou El-Nazar and G.M. Abdel-Rahman: Tumour necrosis factor-alpha concentration in severely asthmatic children, www.emro.who.int/Publications/EMHJ/0602/29.htm

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.