Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Dr. W. B.:

Gibt es klinische Studien bzw. Erfahrungen zum Einsatz von Arava und / oder Methotrexat bei der Sklerodermie?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 1.01.1970:

Anläßlich Ihrer Anfrage habe ich eine umfangreiche Literaturrecherche in medizinischen Datenbanken durchgeführt.

Danach gibt es offensichtlich derzeit keine klinischen Studien zum Einsatz von Leflunomid (Arava) bei der systemischen Sklerose (Sklerodermie). Auch kasuistische Berichte dazu habe ich nicht gefunden. Persönlich verfüge ich aus meiner Praxis ebenfalls über keine Erfahrungen mit dem Einsatz von Arava bei der Sklerodermie. Grundsätzlich ist aber die Überlegung, diese Substanz zur Immunsuppression bzw. Krankheitsmodifikation bei der Sklerodermie einzusetzen, nicht völlig aus der Luft gegriffen. Offensichtlich hat nur noch niemand die Initiative ergriffen und einen solchen Behandlungsversuch unternommen.

Zu Methotrexat habe ich eine randomisierte kontrollierte Studie bei der frühen Systemsklerose gefunden. Dabei zeigte sich eine, wenn auch nicht sehr ausgeprägte, Überlegenheit von Methotrexat gegenüber Placebo. Dieses Ergebnis steht im Einklang mit weiteren Berichten aus Pilotstudien und offenen Studien mit kleineren Fallzahlen.

Persönlich setze ich Methotrexat bei der Sklerodermie in solchen Fällen ein, bei denen eine ausgeprägte systemische Entzündungsaktivität oder eine nachweisliche Autoimmunität vorliegt (z.B. hohe ANA-Werte) oder auch dann, wenn starke lokale entzündliche Veränderungen bestehen. Dabei ist der therapeutische Erfolg oft erstaunlich gut. Sehr gute Erfahrungen habe ich im Einzelfall speziell auch beim CREST-Syndroms, d.h. einer Sonderform der Sklerodermie, mit einer Methotrexat-Therapie.

Keywords: systemische Sklerose * Sklerodermie * progressive Systemsklerose * Leflunomid * Arava * Methotrexat * Lantarel

Literatur:

Update on disease-modifying antirheumatic drugs in the treatment of systemic sclerosis.

Lin AT, Clements PJ, Furst DE.

Division of Rheumatology, Department of Medicine, University of California at Los Angeles, Los Angeles, CA 90095, USA.

Rheum Dis Clin North Am. 2003 May;29(2):409-26.

Methotrexate shows marginal clinical efficiency in early scleroderma.

Varga J.

Section of Rheumatology, University of Illinois at Chicago College of Medicine, Chicago, IL 60607-7171, USA. jvarga@uic.edu

Curr Rheumatol Rep. 2002 Apr;4(2):97-8.

A randomized, controlled trial of methotrexate versus placebo in early diffuse scleroderma.

Pope JE, Bellamy N, Seibold JR, Baron M, Ellman M, Carette S, Smith CD, Chalmers IM, Hong P, O'Hanlon D, Kaminska E, Markland J, Sibley J, Catoggio L, Furst DE.

University of Western Ontario, London, Canada.

Arthritis Rheum. 2001 Jun;44(6):1351-8.

Low-dose methotrexate in the treatment of widespread morphea.

Seyger MM, van den Hoogen FH, de Boo T, de Jong EM.

Department of Dermatology, University Hospital Nijmegen, The Netherlands.

J Am Acad Dermatol. 1998 Aug;39(2 Pt 1):220-5.

 

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.