Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Renate H.:

Ich hatte in der Vergangenheit die gesicherte Diagnose einer RA mit einem typischen Gelenkbefall.

 

Allerdings habe ich auch Schmerzen in den Iliosacralgelenken und in der Wirbelsäule.

 

Röntenaufnahmen und Szintigramm ergaben nun Entzündungen in den ISG und knöcherne Überbauungen der LWS, beginnend auch in der BWS, außerdem habe ich zwischenzeitlich an der Haut eine Schuppenflechte entwickelt. In der Familie leidet meine Mutter an einer Psoriasis-Arthritis.

 

Zurzeit werde ich - noch unter der früheren Diagnose einer rheumatoiden Arthritis - mit MTX und Kineret behandelt. Mit gutem Erfolg in den peripheren Gelenken, nicht aber am Achsenskelett.

 

Unter der vorausgegangenen Remicade-Therapie hatte ich keine Beschwerden in der Wirbelsäule und den ISG. Leider hat die Wirkung von Remicade nach einem Jahr nachgelassen oder es kam zu einer Bildung von Antikörpern.

 

Welche Erfahrungen gibt es für die Therapie einer Psoriasis-Arthritis mit Kineret? Gibt es Studien zur Anwendung von Anakinra bei diesem Krankheitsbild?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 19.03.2004:

Meines Wissens gibt es keine publizierten Studien zur Therapie einer Psoriasis-Arthritis mit Anakinra (Kineret). Allerdings findet derzeit in Deutschland eine Pilotstudie statt, in der Patienten mit einer aktiven Psoriasis-Arthritis mit Kineret behandelt werden, die auf eine vorhergehende Therapie mit Methotrexat nicht ausreichend angesprochen haben oder bei denen die Methotrexat-Therapie wegen Nebenwirkungen beendet werden musste (Pilotstudie zum Einsatz von Anakinra (IL-1ra) zur Behandlung der aktiven Psoriasisarthritis unter Basistherapie mit Methotrexat sowie bei Intoleranz von Methotrexat). Studienort ist die Universitätsklinik in Köln, die Studienleitung liegt bei Frau PD Dr. med. Andrea Rubbert, Immunologische Ambulanz, Klinik I für Innere Medizin Köln 50931, Joseph-Stelzmann-Str. 9). Teilnehmen an der Studie können Patienten mit psoriatischer Arthritis, die auf eine Methotrexattherapie nicht ansprechen oder diese nicht tolerieren. Aktuell werden nach dem uns bekannten Studienstatus noch Patienten in die Studie aufgenommen.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.