Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von V.S.:

Wegen einer Psoriasis-Arthritis werde ich mit 10 mg Methotrexat pro Woche behandelt. Mir geht es in dieser Medikation nicht schlecht. Habe manchmal leichte Schwellungen in den Fingergrundgelenken (dieses natürlich neben den üblichen leichten Gelenkschmerzen).

 

Die Leberwerte sind leicht erhöhrt (z. B. GOT: 55). Ich bin eigentlich recht zufrieden, der Krankheitsverlauf bzw. die Ausweitung der Erkrankung ist zumindest für mich nicht spürbar und ich lebe zufrieden bis gut. Erreiche ich mehr Qualität durch TNF-Medikamente? Wie sieht es mit der Leberverträglichkeit aus, insbesondere im Vergleich zu MTX?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 19.02.2004:

TNF-alpha-Blocker sind hochwirksame Medikamente bei der Therapie der Psoriasis-Arthritis, die in vielen Fällen auch dann eine ausgezeichnete Wirksamkeit aufweisen, wenn eine Therapie mit Methotrexat nicht oder nicht ausreichend wirkt. Allerdings ist die hohe Wirksamkeit auch mit einem höheren Potential an möglichen Nebenwirkungen verbunden (ich sage zu meinen Patienten gerne, daß diese Medikamente die Ferraris der Rheuma-Therapie sind, damit ist eigentlich alles gesagt: Rasend schnell, unglaubliche Power, genauso kitzlich im Handling, nicht gerade preiswert, außerdem ziemlich empfindlich im Alltagsleben, kompliziert in der Wartung und in der richtigen Einstellung, aber natürlich mit einer unglaublichen Faszination, die nicht von ungefähr kommt).

 

Es ist zu erwarten, daß sich die Lebensqualität durch eine Therapie mit TNF-alpha-Blockern noch steigern läßt. Die Frage ist aber, ob sich der Wechsel in der von Ihnen beschriebenen Situation wirklich lohnt. Aus der Ferne ist dies nur sehr schlecht zu beurteilen.

 

Hinsichtlich der Leberwerte: Wenn die Erhöhung der Leberwerte unter Mtx nicht auf eine Infektion (z.B. verborgene oder bekannte Virus-Hepatitis) zurückgeht (oft ist es im übrigen auch nur ein schlichter Folsäuremangel), sollte eine Therapie mit TNF-alpha-Blockern nicht zu einer Erhöhung der Leberwerte führen. Jedenfalls ist eine Erhöhung der Leberwerte als unmittelbare Folge der TNF-alpha-Blocker-Therapie nicht wahrscheinlich / keine typische und bekannte mögliche Nebenwirkung.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.