Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Nadine Z.:

Ich hatte für 3 Jahren Rheuma in meinem Rücken, unten links. Mir ist dann von meinem Arzt (Orthopaede-Sportmediziner) empfohlen worden, eine rheumatologische Praxis aufzusuchen.

So, dann wurde festgestellt, dass es Rheuma war, ich bekam dann eine Behandlung durch Medikamente(Diclofenac) über einen Zeitraum von 4-6 Monate. Danach ist es viel besser geworden, und hatte ich endlich "Ruhe".

Vor 5 Wochen bin ich nun plötzlich nachts wach geworden mit Rückenschmerz, diesmal genau am Übergang "Brustbein-Rippen". Nach Arztbesuch musste ich zur Krankengymnastik, da ein Gelenk irgendwie entzündet oder verletzt ist. Wie auch immer, es ist jetzt schon 4 Wochen, und nichts scheint zu helfen, ich habe keinen ruhigen Schlaf nachts, ich kann nicht sitzen und auf dem Rücken liegen, das tut am meistens weh, und auf der linken Seite kann ich überhaupt nicht liegen oder einschlafen. Ich schlafe nicht mehr als 5 Stunden momentan.

Meine Frage: Kann es sein, dass das Rheuma, das ich vor 3 Jahren hatte, in meiner Hüfte, jetzt in meiner Wirbelsäule und im Rückenbereich das gleiche verursacht??

Auf eine Antwort und einen Rat/Vorschlag würde ich mich sehr freuen. Ich treibe viel Sport und laufe auch sehr viel, und momentan macht das Leben nicht so viel Spaß mit wenig Schlaf und Sport.

 

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 1.01.1970:

Es ist aus der Ferne natürlich nicht möglich, eine Diagnose zu stellen oder einen individuellen Therapievorschlag zu machen. Allgemein kann man aber sagen, dass sich die Schilderung der Symptome nach einer Erkrankung aus der Gruppe der sogenannten seronegativen Spondarthritiden oder Spondylarthropathien anhört, d.h. einer Krankheitsgruppe, bei der von der rheumatischen Entzündung einerseits die Wirbelsäule, andererseits aber auch Gelenke und Sehnenansätze sowie straffe Bandverbindungen betroffen sein können. Insbesondere die Schmerzen im Bereich des Übergangs von Brustbein auf die Rippen lassen in Verbindung mit dem nächtlichen Rückenschmerz an eine solche Erkrankung denken. Zu den seronegativen Spondarthritiden gibt es eine ganze Menge an Informationen einschließlich Hinweisen zu den üblichen Therapien unter dem entsprechenden Stichwort in Rheuma von A-Z.

Keywords: seronegative Spondarthritiden * Spondylarthropathien

 

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.