Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Doris W.:

Meine Tochter leidet an einer Oligoarthritis beider Kniegelenke. Seit zwei Jahren hilft kein Medikament und auch keine OP. Es sind regelmäßige Krankenhausaufenthalte ca. alle drei Monate nötig. Meine Frage: Kann meine Tochter an der Studie teilnehmen, oder kommt eine Therapie mit TNF-alpha in Frage?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 18.10.2004:

Ich weiß nicht, welche Studie sie meinen. Grundsätzlich gilt bei klinischen Studien, in denen neue Arzneimittel geprüft werden, daß bestimmte Einschluß- und Ausschlußkriterien erfüllt sein müssen. Diese sind für jede Studie anders; dies muß in jedem Einzelfall vom Prüfarzt für den jeweiligen Patienten abgefragt werden.

Ob bei Ihrer Tochter eine Therapie mit TNF-alpha-Hemmern in Frage kommt, können, wollen und dürfen wir aus der Ferne nicht sagen. Grundsätzlich werden TNF-alpha-Hemmer bei der Therapie rheumatischer Erkrankungen immer dann eingesetzt, wenn mindestens ein oder zwei konventionelle langwirksame Antirheumatika („Basismedikamente“) unwirksam oder nicht ausreichend wirksam waren und wenn keine sogenannten Kontraindikationen bestehen, d.h. wenn keine Gegenanzeigen gegen eine solche Behandlung vorliegen.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.