Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Melanie S.:

Seit meinem 2. Lebensjahr leide ich unter juveniler cP. Hatte lange Zeit (12 Jahre) Ruhe, seit Nov. 2000 neue Schübe, habe Imurek (150 mg) und Cortison (5 mg) genommen - keine Verbesserung. Bekomme seit 9 Wochen MTX (5 mg, subcutan) - habe in der ersten Euphorie Cortison langsam abgesetzt. Vertrage seit 3 Wochen das MTX überhaupt nicht mehr: Übelkeit, Schwindel, Kreislaufzusammenbrüche, Müdigkeit etc. - kann das MTX absolut nicht mehr nehmen! Zudem geht es mir seit 1 Woche auch von den Gelenken her schlechter - auch das Blutbild hat sich verschlechtert. Was soll ich tun? Wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir Alternativen nennen könnten.

 

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 1.04.2002:

Die Dosis von 5 mg Mtx pro Woche ist ziemlich niedrig und erklärt für mich aus der Ferne die geschilderten Nebenwirkungen nicht so gut. Wie lange wurde vorher Cortison genommen? Könnte es sich bei den Symptomen auch um eine Auswirkung des Cortisonentzugs handeln? Nicht dass sich da eine beginnende sogenannte Addison-Krise entwickelt?????

Um Alternativen nennen zu können, derer es auf jeden Fall eine ganze Reihe gibt, müsste man zum einen mehr Details zur Erkrankung kennen und zum anderen selber eine Untersuchung durchgeführt haben.

 

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.