Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Kurt:

Ich komme aus Österreich, und möchte nur fragen, ob auch in Deutschland derzeit Probleme bestehen, Enbrel zu bekommen. Sollte schon seit 3 Wochen ENBREL spritzen -- aber ohne Medikament?

 

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 1.06.2002:

Die Nachfrage nach dem TNF-alpha-Blocker Etanercept (Enbrel) ist weltweit sehr hoch, und da die Herstellung gentechnologisch erfolgt, damit sehr aufwendig ist und die Produktion nicht innerhalb von kurzer Zeit beliebig gesteigert werden kann, gibt es in der Tat ab und zu etwas Schwierigkeiten mit dem Nachschub von Enbrel. In Deutschland ist die Situation derzeit allerdings so, dass nach den uns vorliegenden Informationen eine "Vollversorgung" mit Enbrel erfolgt, d.h. bislang erhält nach unserer Kenntnis jeder Patient sein Enbrel rechtzeitig und in ausreichender Menge, ggf. als Importware aus den USA. Ich persönlich empfehle meinen Patienten allerdings, die nächste Packung Enbrel rechtzeitig beim Apotheker zu bestellen, und rezeptiere den Nachschub entsprechend auf früh genug.

 

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.