Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Thomas:

Wie alt sollten die Patienten sein, bei denen eine Behandlung mit Remicade eingeleitet wird, ist 35 zu jung?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 18.09.2002:

Die Entscheidung für oder gegen eine Therapie mit Remicade hängt erst in sehr nachgeordneter Linie vom Alter ab. Entscheidend ist, wie hoch die Krankheitsaktivität ist und ob übrige Therapien nicht ausreichen, um diese Krankheitsaktivität zu kontrollieren. Wenn bereits in jungen Jahren erhebliche Einschränkungen der funktionellen Kapazität bestehen und eine anhaltend hohe Entzündungsaktivität vorliegt, spricht vieles für einen eher ungünstigen Verlauf der Erkrankung. Dies wäre sogar ein wesentliches Argument, eine Behandlung mit einem Remicade nicht zu lange hinauszuschieben.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.