Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Renate G.:

Wie groß müssen die Abstände zwischen den Infusionen mit Remicade sein?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 18.09.2002:

Die Abstände zwischen den einzelnen Remicade-Infusionen sind bekanntlich anfangs kürzer; üblicherweise folgt nach der ersten Infusion die zweite nach 2 Wochen, dann die nächste nach 4 Wochen. Wie es weitergeht, hängt von der gewählten Dosis (bezogen auf das Körpergewicht) und vom therapeutischen Ansprechen ab. Üblicherweise werden die Infusionen in der Folge im Abstand von 8 Wochen fortgesetzt. Es gibt aber auch Patienten, bei denen dieses Intervall zu lang ist, und bei denen dann die Infusionen auch in kürzeren Abständen gegeben werden, beispielsweise alle 4 Wochen. Da es zu dieser Frage keine umfangreichen Daten aus entsprechenden Studien gibt, hängt in diesen Fällen die genaue Festlegung der Infusionsintervalle vom behandelnden Arzt und seiner Erfahrung mit dem Einsatz von TNF-blockierenden Substanzen ab. Vom theoretischen Ansatz her sind durchaus Situationen vorstellbar, in denen Remicade-Infusionen alle 5 Wochen oder alle 6 Wochen, möglicherweise aber auch in größeren Abständen als 8 Wochen, beispielsweise alle 12 Wochen, gegeben werden. In dieser Frage besteht noch ein erheblicher Forschungsbedarf.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.