Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Thomas:

Ist man bei einer Therapie mit Remicade beruflich noch einsatzfähig oder leidet man ständig unter Müdigkeit, Schwindel? Ist man körperlich belastbar oder gleich ausser Atem (Bsp: Kann man noch 8h wandern)?

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 18.09.2002:

Nach meiner Erfahrung führt eine gut wirkende Therapie mit einem TNF-alpha-Blocker wie Remicade zu einer nahezu dramatisch zu nennenden Besserung der Symptome der Erkrankung, auch der zugehörigen Begleitsymptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit etc, dass es oft fast schon wie ein Wunder aussieht. Ich selber behandle beispielsweise einen Bechterew-Patienten, der sich vorher kaum noch rühren konnte und bei dem selbst höhere Dosen Methotrexat und Cortison nur unzureichend wirkten, mit einem TNF-alpha-Blocker, der so gut wirkt, dass der Patient erstmals nach Jahren wieder mit dem Tennisspielen angefangen hat, mittlerweile 3-4 Stunden an einem Stück spielt, seine Wohnung renoviert und sich wieder weitgehend gesund fühlt. Cortison wurde schon bald nicht mehr gebraucht.

 

Die Therapie selber sollte nicht zu solchen Symptomen wie Müdigkeit oder Abgeschlagenheit oder ähnlichen Allgemeinsymptomen führen. Treten sie unter einer solchen Behandlung auf, sollte man sicherheitshalber eine sich anbahnende Infektion ausschließen (die sich manchmal anfangs auch zunächst so äußern kann).

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.