Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Aus der Telefonsprechstunde vom 26. Febr. 2003:

Ein 41 jähriger Patient, seit über 10 Jahren an einer RA erkrankt, ist bislang nicht mit einer Biological-Therapie zufriedenstellend eingestellt. Er hatte erst MTX und Remicade, dann Cellcept und Kineret. Er fragt: Macht es Sinn, auch noch Enbrel auszuprobieren?

Die Antwort gibt Prof. Dr. med. Jörn Kekow, 6.04.2003:

In dieser Situation ja. Es gibt durchaus Patienten, die nur von

dem einen TNF-Blocker richtig profitieren. Woran das liegt, ist unklar.

 

Man kann das im Vorfeld nicht wissen. Natürlich ist das Risiko eines

Nichtansprechens auf den 2. TNF-Blocker höher, wenn schon eine Therapie versagt hat. In einigen Fällen muss auch die TNF-Blocker-Dosis oder das Spritzen/Infusionsintervall verkürzt werden. Das sollte nur in Absprache mit dem Rheumatologen erfolgen. Auch müssen andere gleichzeitig gegebene Basistherapeutika mit berücksichtigt werden.

 

Vom TNF-Melderegister wissen wir, dass immerhin 15% der Patienten

zwischen Biologicals wechseln.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.