Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Walter M.:

Mich würde interessieren, da man mir auch schon als Therapieversager (Kortison, Imurek, IVIG) MTX empfohlen hat, inwieweit es bereits Ansätze und/oder Überlegungen gegeben hat, TNF-Blocker in dem mich tangierenden neurologischen Umfeld MS, CIDP und andere chronisch- entzündliche Neuropathien einzusetzen. Gibt es wohl erste Erfahrungen oder gar Studien??

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 3.09.2004:

Man hat nach den ersten positiven Erfahrungen mit dem Einsatz von TNF-alpha-Blockern bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen ihre Anwendung auch bei anderen immunologischen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen versucht. Unter anderem wurden auch erste Versuche mit der Behandlung von MS gemacht. Dabei zeigten sich widersprüchliche Ergebnisse. Teilweise kam es zu einer Besserung, teilweise auch zu einer Verschlechterung. Da andererseits TNF-alpha-Blocker in Einzelfällen bei vorher neurologisch unauffälligen Patienten zum Auftreten von MS-artigen Krankheitsbildern führen können, die sich in der Regel nach Absetzen der TNF-alpha-blockierenden Behandlung von alleine wieder zurückbilden, steht man heute einer Therapie von chronisch-entzündlichen neurologischen Erkrankungen mit TNF-alpha-Blockern sehr kritisch gegenüber. Bei der Therapie einer rheumatoiden Arthritis, Psoriasis-Arthritis oder ankylosierenden Spondylitis ist eine begleitende MS oder eine vergleichbare Erkrankung sogar eine absolute Kontraindikation für eine Therapie mit TNF-alpha-Blockern, d.h. sie dürfen auf keinen Fall eingesetzt werden, wenn eine solche Begleiterkrankung vorliegt.

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.