Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von E.W.:

Darf ich bei einer Vasculitis in die Sauna gehen? Außerdem bin ich Polyarthritis-Patientin.

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 1.01.1970:

Die Frage ist allgemein nicht zu beantworten. Grundsätzlich gilt, daß man bei einer entzündlich-rheumatischen oder immunologischen Systemerkrankung wie bei Polyarthritis oder Vaskulitis mit Sauna-Gängen extrem vorsichtig sein sollte.

Bei hoher Krankheitsaktivität oder sogar in Schüben sollten Sauna-Besuche auf jeden Fall überhaupt nicht erfolgen, da es dabei zu einer Verstärkung der Symptome und zur Verstärkung der Krankheitsaktivität kommen kann.

Ob Sauna in Phasen von niedriger Krankheitsaktivität oder in Remissionsphasen ungefährlich oder vielleicht sogar gut ist, ist derzeit noch nicht ganz klar. Ich kann mich an eine Studie zur rheumatoiden Arthritis erinnern, die vor vielen Jahren auf einer Tagung der Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin in Heidelberg vorgestellt wurde. Danach kam es bei Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis, die in der Remissionsphase ihrer Erkrankung in die Sauna gingen, nicht zu einer Schubauslösung.

Entsprechende Untersuchungen zur Vaskulitis kenne ich nicht. Allgemein ist mein Rat an meine Patienten, mit Sauna sehr vorsichtig zu sein. Ob ein Sauna-Besuch empfohlen werden kann oder besser abzuraten ist, muß in jedem Fall vom individuellen Befund und von der aktuellen Krankheitsaktivität, Krankheitsschwere und vom bisherigen Krankheitsverlauf, nicht zuletzt auch von der laufenden Medikation und sonstigen Behandlung abhängig gemacht werden.

Keywords: Vaskulitis * rheumatoide Arthritis * RA * chronische Polyarthritis * cP * Sauna

 

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.