Sie sind hier: rheuma-online » Archiv » Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Eine Frage von Sander:

Ich habe folgende Frage: Bei mir besteht ein Zustand nach rechtsseitiger Hemikolektomie bei chron.Colitis; eine Psoriasis (die unter Arava) rückläufig ist), Mitral- und Aortenklappen-Insuffizienz Grad II-III, VES Lown IIIb und Zoeliakie. Ab kommendem Monat soll ein Versuch mit 2x wöchentl. s.c.-Injektionen von Enbrel 25 erfolgen zusätzlich zu MTX 15mg i.v. - wie verhält es sich mit den Nebenwirkungen hinsichtlich der Colitis ? Unter MTX wird ca. 4-monatlich eine Koloskopie-Kontrolle durchgeführt.

 

In der Hoffnung auf eine Antwort, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen.

Die Antwort gibt Priv. Doz. Dr. med. H.E. Langer, 5.06.2005:

Nach meiner Erfahrung und den mir vorliegenden Daten zu möglichen Nebenwirkungen von Enbrel sollten unter einer solchen Behandlung keine Probleme von Seiten des Magen-Darm-Traktes zu befürchten sein. Aus aus theoretischen Gründen, d.h. vom Wirkmechanismus des Enbrels her, ist nicht zu erwarten, daß es Probleme mit Magen oder Darm gibt oder daß es zu einer Verschlechterung der Colitis kommt.

 

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.