Biomarker der B-Zellaktivierung als prognostische Faktoren für das Ansprechen auf Rituximab bei rheumatoider Arthritis

Der Rheumafaktor oder anti-CCP Antikörper sowie erhöhte IgG-Werte sind einfache Biomarker, die vor Therapiebeginn bestimmt werden können. Sie eignen sich für die tägliche Routine um ein Ansprechen auf die Therapie mit Rituximab vorhersagen zu können.

(Mittwoch, 16.02.2011, Dr. Barbara Missler-Karger)

Abb.: B-Zelle mit dem CD20-Oberflächenmarker. Der monoklonale CD20-Antikörper Rituximab bindet spezifisch an CD20 und schaltet damit die B-Zelle gezielt aus. Quelle: T. Dörner, Neues Therapieziel B-Zelle - das innovative Wirkprinzip von MabThera. Einführungs-Pressekonferenz, Frankfurt/Main, 18. Juli 2006

In der Rituximab Re-Treatment Dose Studie (SMART, NCT01126541) wurde untersucht, ob Serum B-Zellmarker bei Patienten mit refraktärer rheumatoider Arthritis (RA) eine Vorhersage des Therapieansprechens erlauben. Rituximab (RTX) ist ein B-Zell depletierender, monoklonaler Antikörper.

In die SMART-Studie wurden 208 Patienten mit refraktärer RA aufgenommen. Vor dem ersten Rituximab-Zyklus (1000 mg an den Tagen 1 und 15) wurden Serum B-Zell Marker bestimmt: Rheumafaktor (RF), Antikörper gegen cyclisch citrullinierte Peptide/Proteine (anti-CCP), Freie Leichte Immunglobulinketten , IgG, IgA und der B-Zell-aktiverende Faktor (BAFF)*.

Das Ansprechen auf Rituximab wurde mit den Kriterien der EULAR Response bewertet.

Von den refraktären RA-Patienten sprachen 149 (72 %) auf die Rituximab-Therapie an. Nach 24 Wochen war ein Ansprechen nach den EULAR Responsekriterien mit dem Vorliegen von anti-CCP Antikörpern oder des Rheumafaktors (Odds Ratio (OR)=3,5) und IgG-Serumkonzentrationen (OR=2,1) über dem Normalwert assoziiert. Dabei bestand ein Synergismus, wenn anti-CCP oder der RF positiv waren und die IgG-Werte über Normalwert lagen(OR=6,0).

Fazit:
Der Rheumafaktor oder anti-CCP Antikörper sowie erhöhte IgG-Werte sind einfache Biomarker, die vor Therapiebeginn bestimmt werden können. Sie eignen sich für die tägliche Routine um ein Ansprechen auf die Therapie mit Rituximab vorhersagen zu können.


* B-Zell aktivierende Faktor BAFF gehört zu der Tumor- Nekrose Faktor- Superfamilie. Er spielt eine signifikante Rolle für das Überleben und die Ausreifung von B- Zellen. Außerdem ist BAFF an der Pathogenese von systemischen Autoimmunerkrankungen beteiligt.


Literatur und Links

B-cell activation biomarkers as predictive factors of the response to rituximab in rheumatoid arthritis
Jérémie Sellam MD, PhD1,*,†, Houria Hendel-Chavez PhD2, Stéphanie Rouanet PhD3, Karim Abbed MD2, Bernard Combe MD, PhD4, Xavier Le Loët MD, PhD5, Jacques Tebib MD, PhD6, Jean Sibilia MD, PhD7, Yassine Taoufik PhD2, Maxime Dougados MD, PhD8, Xavier Mariette MD, PhD1,*,‡
Arthritis & Rheumatism
Accepted Article (Accepted, unedited articles published online for future issues)
DOI: 10.1002/art.30233
Abstract

weitere News zu Rituximab während des letzten Jahres auf rheuma-online

 

 

Montag, 20.12.2010

AIR-Register in Frankreich: Rituximab bei RA

 

Montag, 22.11.2010

Hemmung von Gelenkschäden und verbesserte klinische Ergebnisse unter Rituximab plus Methotrexat bei früher aktiver RA- die IMAGE Studie

 

Montag, 27.09.2010

B-Zell-Therapie und Biomarker – Personalisierte Medizin bei RA

 

Mittwoch, 08.09.2010
Sicherheit und Wirksamkeit von Rituximab bei SLE – Ergebnisse aus dem französischen AIR-Register

 

Donnerstag, 05.08.2010
Rituximab bei Biological-naiven RA-Patienten – SERENE-Studie

 

Mittwoch, 28.07.2010
Rituximab: Zunehmende Wirksamkeit in der Langzeitbehandlung und gutes Langzeitsicherheitsprofil bestätigt

 

Mittwoch, 30.06.2010

Erste biomarkerbasierte RA-Therapie mit Rituximab

 

Montag, 3. Mai 2010
Rituximab bei Sklerodermie

 

Montag, 15.03.2010
SUNRISE Studie: Ein vs. zwei Behandlungszyklen mit Rituximab bei RA-Patienten nach unzureichendem Ansprechen auf TNF-Inhibitoren

 

Mittwoch, 17.02.2010
Rituximab plus Leflunomid in der Behandlung der rheumatoiden Arthritis

 

Mittwoch, 10.02.2010
Langzeit-Sicherheitsprofil von Rituximab bei Patienten in klinischen Studien zur RA

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.