Immunosporin bei weiteren Erkrankungen

Weitere Anwendungen von Immunosporin außerhalb der offiziellen Zulassung beziehen sich auf immunologisch bedingte Erkrankungen im Bereich des Magen-Darm-Traktes und bei der Blutbildung. In der Gastroenterologie liegen positive Einzelfallberichte für die Therapie der Colitis ulcerosa und der primären biliären Zirrhose im Frühstadium vor. Aus dem Bereich der hämatologischen Erkrankungen zeigen einzelne Fallmitteilungen und einige eigene Fallbeobachtungen eine gute Wirksamkeit bei der idiopathischen  Thrombozytopenie (M. Werlhof).

Literatur:

Successful treatment with cyclosporin A for myelodysplastic syndrome with erythroid hypoplasia associated with T-cell receptor gene rearrangements.
Shimamoto T, Iguchi T, Ando K, Katagiri T, Tauchi T, Ito Y, Yaguchi M, Miyazawa K, Kimura Y, Masuda M, Mizoguchi H, Ohyashiki K.
First Department of Internal Medicine, Tokyo Medical University, Japan. takashis(at)cb3.so.net.jp
Br J Haematol. 2001 Aug;114(2):358-61
online abrufbar

Cyclosporin A therapy for patients with myelodysplastic syndrome: multicenter pilot studies in Japan.
Shimamoto T, Tohyama K, Okamoto T, Uchiyama T, Mori H, Tomonaga M, Asano Y, Niho Y, Teramura M, Mizoguchi H, Omine M, Ohyashiki K.
First Department of Internal Medicine, Tokyo Medical University, 6-7-1, Nishishinjuku, Shinjuku-ku, Tokyo 160-0023, Japan. shimamtt(at)tokyo-med.ac.jp
Leuk Res. 2003 Sep;27(9):783-8.
online abrufbar

Copyright © 1997-2022 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.