Längerfristige Wirksamkeit der Kombinationstherapie mit Etanercept und Methotrexat (MTX)

Wirksamkeit, Wirkungseintritt und längerfristige Wirksamkeit der Kombinationstherapie mit Etanercept und Methotrexat (MTX) versus Placebo + MTX bei rheumatoider Arthritis (RA) mit langer Erkrankungsdauer mit anschließender offenen Beobachtungsphase von drei Jahren

Führt die Kombination von Etanercept mit Methotrexat zu einer weiteren Verbesserung der ohnehin schon deutlich ausgeprägten Wirksamkeit von Etanercept als Monotherapie bei rheumatoider Arthritis? Dieser Fragestellung wurde zunächst in einer kleineren, kontrollierten Doppelblindstudie mit 89 Patienten nachgegangen (Weinblatt et al 1999).

Die Patienten mussten trotz einer ausreichenden MTX-Therapie seit mindestens sechs Monaten weiterhin an einer aktiven RA leiden und wurden randomisiert auf MTX und Etanercept 2x25 mg pro Woche oder MTX und Placebo eingestellt (Abb. 9). Nach 24 Wochen war den Studienteilnehmern freigestellt, an einer offenen Verlängerungsphase teilzunehmen, in der alle Patienten mit MTX plus Etanercept 2x25 mg pro Woche behandelt wurden. 79 Patienten nahmen diese Gelegenheit war.

Abb. 1: Studiendesign MTX + Etanercept vs. MTX + Placebo

Nach drei Jahren wurden die Daten der verbleibenden Patienten erneut ausgewertet.

Während der sechsmonatigen Doppelblindphase war die Kombination von MTX plus Etanercept 2x25 mg pro Woche der Monotherapie mit MTX in allen Parametern signifikant überlegen. Dieser therapeutische Erfolg setzte sich in der offenen Langzeitstudie fort. So sank die Zahl der druckschmerzhaften und geschwollenen Gelenke innerhalb von drei Monaten der Kombinationstherapie auf einen konstant niedrigen Wert, der auch nach drei Jahren erhalten blieb (Abb. 2)

Abb. 2: Verlauf der Langzeittherapie mit Etanercept 2x25 mg plus MTX über drei Jahre: Zahl der druckschmerzhaften und geschwollenen Gelenke.

Fazit

Schlussfolgerung aus den Ergebnissen der Studie Etanercept plus MTX bei RA:

  • Etanercept + MTX führten bei persistierender, aktiver RA zu einem signifikant größeren klinischen Nutzen als MTX allein
  • Etanercept + MTX bewirkten rasche und lang anhaltende Verbesserungen aller Parameter der Krankheitsaktivität
  • Etanercept + MTX wurden auch langfristig gut vertragen
  • Etanercept ermöglichte in vielen Fällen eine Dosisreduktion oder ein Absetzen von MTX und Corticosteroiden
Copyright © 1997-2021 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.