Therapie mit Tocilizumab und Operationen

Da Tocilizumab (RoActemra®) die Wundheilung verzögern und eine Infektion an der Operationsstelle maskieren kann, sollte die Operation hinausgeschoben werden, bis das Medikament ausgeschieden ist, d. h. für mindestens 14 Tage nach der letzten Infusion.

Literatur

  1. Ryuji Koike, Masayoshi Harigai, Tatsuya Atsumi, Koichi Amano, Shinichi Kawai, Kazuyoshi Saito, Tomoyuki Saito, Masahiro Yamamura, Tsukasa Matsubara, and Nobuyuki Miyasaka. Japan College of Rheumatology 2009 guidelines for the use of tocilizumab, a humanized anti-interleukin-6 receptor monoclonal antibody, in rheumatoid arthritis. Mod Rheumatol. 2009 August; 19(4): 351–357 Full text

Copyright © 1997-2020 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.