Was ist eine Radon-Kur?

Bei einer Radon-Kur werden die therapeutischen Wirkungen des Radons als natürliches Heilmittel zur Behandlung von unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt, insbesondere im Bereich des Bewegungssystems, aber auch bei einigen Erkrankungen der Haut oder der Lunge.

Dabei kann das Radon auf verschiedene Weise verabreicht werden, nämlich in Form von Trinkkuren mit radonhaltigem Mineralwasser, als Bäderbehandlung in Wannenbädern mit radonhaltigem Wasser oder als Inhalationstherapie, wie sie im Heilstollen zur Anwendung kommt und bei der das in der Luft angereicherte Edelgas über die Lungen eingeatmet wird. Wenn die Patienten wie bei der Heilstollen-Behandlung nicht bekleidet bzw. nur wenig bekleidet sind, wird das Radon zugleich auf über die Haut aufgenommen.

Copyright © 1997-2021 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.