Sie sind hier: rheuma-online » Rheuma von A-Z » A » Arzneimittelexanthem

Arzneimittelexanthem

Unter einem Arzneimittelexanthem (von griech. anthos = Blume) versteht man das "Aufblühen" der Haut als unerwünschte Nebenwirkung eines Medikamentes.

Bei der Rheumatherapie können zahlreiche Medikamente ein Arzneimittelexanthem hervorrufen. Wegen der Verschreibungshäufigkeit ist wahrscheinlich die Gruppe der cortisonfreien Entzündungshemmer (NSAR) in absoluten Zahlen am bedeutsamsten, wenn das Risiko für das Auftreten eines Arzneimittelexanthems beim einzelnen Patienten auch gering ist.

Vergleichsweise häufig tritt in der Gruppe der  langwirksamen Antirheumatika ein Arzneimittelexanthem bei einer Goldtherapie auf.

Copyright © 1997-2019 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.