Costovertebralgelenks- Arthritis

Eine Costovertebralgelenks-Arthritis ist eine Entzündung der Gelenke zwischen den Rippen (lat. costa = Rippe) und der Wirbelsäule (lat. vertebra = Wirbelsäule).

Eine Costovertebralgelenks-Arthritis ist eine typische Manifestation von seronegativen Spondarthritiden (Spondyloarthritiden). Sie kann zur Bewegungseinschränkung der Rippen (damit des Brustkorbs beim Ein- und Ausatmen) führen. Deshalb gehört die Messung der Atembreite zum Routineuntersuchungsprogramm bei Patienten mit Spondyloarthritiden.

Copyright © 1997-2020 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.