Gelenkschutzmaßnahmen

Unter Gelenkschutzmaßnahmen werden alle Verhaltensmaßnahmen verstanden, die dafür sorgen, daß ein Gelenk nicht übermäßig geschädigt wird. Wesentliche Gelenkschutzregeln sind das Vermeiden von hohen Spitzenbelastungen und von Stoßbelastungen, das Vermeiden von Drehbewegungen sowie eine nach Möglichkeit achsengerechte Belastung des Gelenks. Gelenkschutz-Verhalten wird in der Rheumatologie in speziellen Gelenkschutzkursen trainiert (vgl. dazu das Stichwort Ergotherapie).

Copyright © 1997-2020 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.