Libmann-Sacks-Endokarditis

Die Lipman-Sacks-Endokarditis ist eine nach dem US-amerikanischen Interisten (1872-1946) Emmanuel Libmann benannte sehr seltene Organbeteiligung eines systemischen Lupus erythematodes. Sie ist nicht-infektiös bedingt und kennzeichnet sich durch wärzchenartige Verdickungen und Entzündungen der Herzklappen.

Copyright © 1997-2020 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.