Sie sind hier: rheuma-online » Rheuma von A-Z » G » Goldexanthem

Goldexanthem

von griech. anthos = Blume: Eine allergische Reaktion der Haut, die bei einer Goldtherapie zwar insgesamt nicht sehr oft auftritt, unter den möglichen Nebenwirkungen einer Goldtherapie (z.B. Tauredon) aber zu den häufigeren Nebenwirkungen gehört. Leider verschwindet das Goldexanthem nicht wie andere allergische Reaktionen auf Arzneimittel nicht sofort, sondern kann länger bestehen bleiben (manchmal einige Wochen). Dies hängt damit zusammen, daß das Gold mit dem Absetzen der Therapie nicht sofort vollständig aus dem Körper verschwunden ist, sondern erst langsam abgebaut wird. Wahrscheinlich ist dieses Verhalten von Gold einer der Gründe für seine langanhaltende antirheumatische Wirkung. Im Falle eines Goldexanthems ist diese Eigenschaft für den Patienten aber sehr unangenehm, da das Goldexanthem gerade zu Anfang mit einem sehr heftigen Juckreiz einhergehen kann, der erst mit der Zeit weniger wird und dann langsam abklingt. Zu bleibenden Schäden kommt es nicht. Siehe auch Golddermatitis.

Copyright © 1997-2020 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.