Posturethritische Arthritis

(post lat. = nach, uretha griech. Harnröhre, -itis = Entzündung) Gelenkentzündung (Arthritis) in der Folge einer Harnwegsinfektion (Urethritis). Zu den posturethritischen Arthritiden im weiteren Sinne zählen aber auch Arthritiden nach anderen Infektionen im Urogenitaltrakt wie Entzündung der Vorhaut (Balanitis), der Vorsteherdrüse (Prostatitis) oder bei Frauen der Eileiter (Salpingitis). Die posturethritischen Arthritiden gehören zu den infektreaktiven Arthritiden. Häufigste Erreger von posturethritischen Arthritiden sind mit Abstand Chlamydien (Chlamydia trachomatis), seltener Gonokokken, Mykoplasmen und Ureaplasmen. Die posturethritischen Arthritiden zählen zu den sexuell übertragbaren Arthritiden ("SARA" = sexuell aquirierte reaktive Arthritiden). Bei der antibiotischen Behandlung (Achtung: Die Therapiedauer muß bei Vorliegen einer Arthritis sehr viel länger sein als bei der üblichen Behandlung des Harnwegsinfektes oder der urogenitalen Entzündung!!!) muß deshalb immer auch eine Partnerbehandlung erfolgen.

Copyright © 1997-2020 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.