rheuma-online Österreich

Rund 2 Millionen ÖsterreicherInnen leiden an einer rheumatischen Erkrankung, darunter zahlreiche Kinder. Nur etwa 200 MedizinerInnen verfügen über eine entsprechende Zusatzausbildung. Damit Sie leichter einen Spezialisten finden, wurde von rheuma-online.at eine Orientierungshilfe geschaffen: die Rheumalandkarte.

Sie bietet einen raschen Überblick über rheumatologisch versierte ÄrztInnen mit eigener Ordination und Rheuma-Ambulanzen an Spitälern in ganz Österreich. Ob und welche Kassen ein Arzt oder Ärztin hat, ist neben der Telefonnummer angegeben. Bedenken Sie aber, dass solche Daten sich jederzeit ändern können und fragen Sie bei der Terminvereinbarung nochmals nach.

rheuma-news

Treffer 2731 bis 2732 von 2732
Sonntag, 01.07.2001

Bitte um Mithilfe: Nebenwirkungen der Pulsierenden Signaltherapie (PST)

Bei einer rheuma-online-Userin ist es unter einer Behandlung mit der Pulsierenden Signaltherapie (PST) zu Symptomen gekommen, die möglicherweise als unerwünschte Nebenwirkungen dieser Therapie aufzufassen sind. Da wegen der Schwere dieser möglichen Nebenwirkungen derzeit sogar eine juristische Auseinandersetzung anhängig zu sein scheint, besteht großes Interesse an der Frage, ob ähnliche Beobachtungen auch woanders gemacht worden sind, insbesondere ob auch andere Patientinnen oder Patienten unter einer Pulsierenden Signaltherapie unangenehme oder unerwünschte Nebenwirkungen erfahren haben.

» mehr...
Sonntag, 01.07.2001

Osteoporose-Therapie verbessert

Durch die modernen Bisphosphonate (z.B. Alendronat = Fosamax, Risedronat = Actonel) konnte die Osteoporosetherapie deutlich verbessert werden. Wesentlich ist gegenüber den herkömmlichen Präparaten eine in großen Studien belegte Verringerung der Knochenbruchhäufigkeit ("Frakturrate") sowohl im Bereich der Wirbelsäule als auch bei Schenkelhalsbrüchen und anderen hüftgelenksnahen Frakturen.

» mehr...
Treffer 2731 bis 2732 von 2732
Copyright © 1997-2017 rheuma-online
rheuma-online Österreich
 
Alle Texte und Beiträge in rheuma-online wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Irrtümer sind jedoch vorbehalten. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Haftungsansprüche, insbesondere auch solche, die sich aus den Angaben zu Krankheitsbildern, Diagnosen und Therapien ergeben könnten, sind ausgeschlossen.